Bade- und Betretverbot Ergolz - Abschnitt Kesselfall bis TCS Brücke in Füllinsdorf

26. Juli 2022

Angesichts der anhaltenden hohen Temperaturen und der tiefen Wasserstände ist die Fischfauna einem hohen Stress ausgesetzt. Die tiefen, kühleren Gewässerabschnitte sind die derzeit einzigen Refugien, um das Überleben sicherzustellen. Appelle auf freiwilligen Badeverzicht zeigten kaum Wirkung. Um das Überleben gefährdeter Fische zu ermöglichen, beschliesst die Fischereibehörde ein sofortiges Betretungsverbot der Ergolz zwischen der TCS Brücke in Füllinsdorf und dem Kesselfall in Liestal. Das Betretungsverbot gilt für Menschen Haus- und Nutztiere.

 

Zugehörige Objekte

Name
8113_vrf_jf_220725_zod_BL-Bade-Betretungs-Fischereiverbot-Birs-Ergolz_25Juli22.pdf Download 0 8113_vrf_jf_220725_zod_BL-Bade-Betretungs-Fischereiverbot-Birs-Ergolz_25Juli22.pdf