Zusammenschluss der Pflegeheime Frenkenbündten und Am Weiher

11. August 2022
Die Stiftungsräte des Alters- und Pflegeheims Frenkenbündten in Liestal und des Wohn- und Pflegeheims am Weiher in Bubendorf haben der Fusion zugestimmt. Am 9. Juni 2022 wurde der Fusionsvertrag gemeinsam unterschrieben.

Mit der Fusion werden die Arbeitsbereiche in der zweiten Jahreshälfte 2022 und im ersten Halbjahr 2023 zusammengeführt und das WPH am Weiher im APH Frenkenbündten integriert. Beide Betriebe sind erfolgreich unterwegs und ihre Angebote werden den heutigen und künftigen Bewohnerinnen und Bewohnern auch nach einem Zusammenschluss unverändert zur Verfügung stehen. Der Zusammenschluss hat keine Auswirkungen auf die Grösse der beiden Betriebe. Die Fusion stärkt die professionelle Pflege und Betreuung und nutzt Synergien in der Qualitätssicherung, Aus- und Weiterbildung, der Beschaffung und der Administration.

Parallel zur Fusion der beiden Institutionen hat der Stiftungsrat des APH Frenkenbündten beschlossen, dass der Stiftungsrat des APH Frenkenbündten den heutigen Anforderungen angepasst werden soll. In der Folge wurde der heutige 18-köpfige Stiftungsrat, mehrheitlich Gemeinderätinnen und Gemeinderäte der Stiftergemeinden, auf sieben Personen mit einschlägigen Qualifikationen im Heimwesen reduziert. Ebenfalls hat auch eine Vertretung des ehemaligen Stiftungsrates des WPH am Weiher Einsitz. Die Stiftergemeinden haben den neuen Stiftungsrat auf den 1. September 2022 eingesetzt. Auf diesen Zeitpunkt wird auch die Heimkommission aufgelöst.

Für Rückfragen und Auskünfte:
Beatrice Sulser, Stiftungsratspräsidentin APH Frenkenbündten, 4410 Liestal, beatrice.sulser@swissonline.ch
Paul Nebel, Stiftungsratspräsident WPH Am Weiher, 4416 Bubendorf,
paul.nebel@aph-amweiher.ch