Liestals Budget 2023 dank Sondereffekten ausgeglichen

2. November 2022
Der Stadtrat legt dem Einwohnerrat ein fast ausgeglichenes Budget 2023 für die Einwohnerkasse vor.

Den Erträgen von CHF 52.7 Mio. stehen Aufwände in derselben Grössenordnung gegenüber (BU22: Erträge: CHF 47.9 Mio. // Aufwände: CHF 52.6 Mio.) 
Zu berücksichtigen ist allerdings, dass im Budget einmalige Infrastrukturabgaben von CHF 2.3 Mio. enthalten sind, womit das operative Defizit bei CHF 2.4 Mio. liegen würde. Der Stadtrat ist daher der Meinung, dass die Aufgabenüberprüfung weitergeführt werden muss. Dies nicht zuletzt auch, um die mittelfristig angestrebte Selbstfinanzierung von CHF 6 Mio. zu erreichen (BU23: CHF 3 Mio.), damit so die durchschnittlichen Nettoinvestitionen aus eigener Kraft und ohne Aufnahme von Fremdkapital zu stemmen sind. Im Budget enthalten sind bereits Ergebnisverbesserungen in der Höhe von rund TCHF 650, die aus der Aufgabenüberprüfung stammen. Für das Jahr 2023 zu realisierende Massnahmen gehen von einem Potenzial von weiteren TCHF 1’029 aus, die im Budget noch nicht enthalten sind.
Aufgrund der volatilen weltpolitischen Lage infolge von Krieg in Europa, Lieferkettenengpässen, hoher Inflation und der Zinswende sind die Budgetzahlen allerdings erneut mit Unsicherheiten behaftet. 
Weiteres entnehmen Sie der Medienmitteilung.

Zugehörige Objekte

Name
BU23_Medienmitteilung_2022-11-02.pdf Download 0 BU23_Medienmitteilung_2022-11-02.pdf