Vorsorgliche Energiesparmassnahmen der Stadt Liestal

10. November 2022
Im Hinblick auf eine drohende Energiemangellage hat der Stadtrat vorsorgliche Massnahmen zur Reduktion des Energieverbrauchs beschlossen.

Die Stadt Liestal richtet als Trägerin des Labels Energiestadt bereits seit Jahren erfolgreich ein grosses Augenmerk auf die Eindämmung des Energieverbrauchs. Dies wurde mit der Klimanotstandserklärung vom 27. Februar 2019 und der Verpflichtung zur Nachhaltigkeit bestärkt.

Im Hinblick auf die drohende Energiemangellage erfolgte eine Überprüfung von weiteren Möglichkeiten in den öffentlichen Gebäuden, dem Werkhof und den Schulen der Stadt. Dabei wurden im Wesentlichen die folgenden vorsorglichen Massnahmen definiert:

•    Absenkung der Wassertemperatur auf die minimal mögliche Temperatur
•    Absenkung der Raumtemperatur in definierten Räumen und Gebäuden
•    Reduktion oder Begrenzung der Beleuchtung in den Gebäuden oder im Einfluss der Stadt liegenden Leuchtkörper im öffentlichen Raum
•    Gebot zur Nicht-Benutzung der Aufzüge durch nicht mobilitätseingeschränkte Personen

Diese Massnahmen werden zeitnah umgesetzt. Für den Fall einer Kontingentierung des Stromverbrauchs durch die OSTRAL wurden ebenfalls vorsorglich einschneidende Massnahmen definiert und vorbereitet.