Willkommen auf der Website der Gemeinde Liestal



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Sicherstellung inländische Salzversorgung - Sondierbohrungen und Schallmessungen

Die Schweizer Salinen haben den Auftrag, die inländische Salzversorgung langfristig sicherzustellen. Hierfür erweitern sie stetig die Salzlandkarte der Schweiz. Sondierbohrungen und grossräumige oberflächliche Schallmessungen sollen Auskunft zur Grösse und Lage der lokalen Salzschicht sowie zur Salzqualität geben.

Die Schweizer Salinen haben eine lange Geschichte im Bezirk Liestal. Vor rund 180 Jahren stiess der deutsche Salinist Carl Christian Friedrich Glenk in Pratteln auf eine grosse Salzscholle und begründete damit die Salzindustrie in der Nordwestschweiz. Heute werden in den beiden Salinen Riburg und Schweizerhalle jährlich bis zu 550'000 Tonnen Salz produziert, womit die ganze Schweiz beliefert wird.

Im nördlichen Teil des Bezirks Liestal, welcher zwischen den beiden Salinen liegt, befindet sich ebenfalls eine Salzschicht. Diese wurde bei Bohrungen vor rund 30 Jahren entdeckt. Nun planen die Schweizer Salinen Sondierbohrungen sowie grossräumige oberflächliche Schallmessungen, um die Salzmächtigkeit, das heisst die Grösse und die Lage der Salzschicht, sowie die Qualität des Salzes zu überprüfen. Diese Informationen dienen dazu, die Salzlandkarte der Region zu vervollständigen. Gemäss ihrem Auftrag, die Salzversorgung der Schweiz langfristig und aus einheimischer Produktion sicherzustellen, führen die Schweizer Salinen regelmässig Schallmessungen und Bohrungen in geeigneten Regionen durch. Die Bohrlöcher werden nach Abschluss der Arbeiten sachgemäss verschlossen. Das berührte Gebiet wird renaturiert, so dass keine Veränderungen an der Landschaft sichtbar sein werden. Bei den Seismikmessungen wird die Umgebung etwa eine Stunde gestört sein durch Schallimissionen.

Die Bohrarbeiten sowie die oberflächlichen Schallmessungen finden im ersten Semester 2016 statt. Die Schweizer Salinen werden vorab in den involvierten Gemeinden wieder detailliert über die Standorte der Sondierbohrungen und der Schallmessungen informieren sowie insbesondere mit den direkt Betroffenen Kontakt aufnehmen. Informationen sind zu gegebener Zeit auch über die Homepage der Schweizer Salinen AG www.salz.ch abrufbar. Die Resultate können im Frühling 2017 kommuniziert werden.

Schweizer Salinen AG

Dokument Sal_Bohrfelder_Ubersicht_2_Detail_West_plus_Neues_Gebiet_RZ2.jpg (jpg, 1557.2 kB)


Datum der Neuigkeit 3. Dez. 2015