Willkommen auf der Website der Gemeinde Liestal



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Quartierplanung "Am Orisbach" - Mitwirkung der Bevölkerung

Am Mittwoch, 9. Januar 2019 um 19 Uhr laden das Stadtbauamt Liestal und die Post Immobilien AG die Öffentlichkeit zu einer Präsentation der Quartierplanung ein. Die Verantwortlichen werden im Stadtsaal des Rathauses den Planungsstand erläutern und stehen für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Das Areal der Post und der Allee bildet zwischen den Neubauten am Bahnhof und dem Stedtli eine Schlüsselstelle der Stadtentwicklung. Der Quartierplan «Am Orisbach» ist die massgeschneiderte Lösung für diese wichtige Nahtstelle. Mit dem Neubau des Postgebäudes bietet sich für die Stadt Liestal die Chance, die Allee zu einem Begegnungs- und Aufenthaltsort aufzuwerten. Am freigelegten Orisbach wird sie zu einem städtischen Freiraum mit bequemen und attraktiven Zugängen in die Altstadt.

Der Stadtrat hat an seiner Sitzung vom 20. November 2018 die Quartierplanung „Am Orisbach“ zuhanden der öffentlichen Mitwirkung und Vorprüfung beschlossen.

Gemäss § 7 kantonales Raumplanungs- und Baugesetz machen die Behörden die Entwürfe zu Nutzungsplänen öffentlich bekannt. Die Bevölkerung kann Einwendungen erheben und Vorschläge einreichen, welche bei der weiteren Planung berücksichtigt werden, sofern sie sich als sachdienlich erweisen.

Die Quartierplanung „Am Orisbach“ liegt vom 07. Januar 2019 bis zum 15. Februar 2019 beim Stadtbauamt während den ordentlichen Öffnungszeiten zur Einsichtnahme auf. Die Unterlagen können auch auf der Homepage der Stadt Liestal unter www.liestal.ch > Departemente/Bereiche > Verwaltung > Stadtbauamt > Planungen/Planauflagen eingesehen werden.

Eingaben sind während dieser Frist (Poststempel) an das Stadtbauamt der Stadt Liestal, Rathausstrasse 36, 4410 Liestal einzureichen.

Das öffentliche Planauflageverfahren mit Einsprachemöglichkeit findet erst nach der Behandlung im Einwohnerrat statt und wird wieder publiziert.

 



Datum der Neuigkeit 2. Jan. 2019